Deutsch Englisch
Navigation

 

 

Das Centrum für Evaluation CEval der Universität des Saarlandes arbeitet seit mehr als 15 Jahren daran, die Qualität von Evaluationen zu verbessern und Evaluatoren weltweit durch Evaluation Capacity Development (ECD)-Initiativen mit den notwendigen Fähigkeiten auszustatten. Prof. Dr. Reinhard Stockmann, Inhaber des Lehrstuhls für Soziologie, leitet dabei das Institut seit seiner Gründung. Gegenwärtig arbeiten etwa 15 Personen als wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei CEval. CEval ist eine in Deutschland einzigartige Forschungs- und Ausbildungseinrichtung für die Evaluation, die Beiträge zu allen vier Tracks der gLOCAL-Veranstaltung liefert einer plattformbasierten, einwöchigen Reihe von Evaluierungsveranstaltungen zum Wissensaustausch über die Entwicklungen der gegenwärtigen Evaluationslandschaft (hier erhalten Sie weitere Informationen dazu).

 

Der CEval-Evaluierungstag ist für den 3. Juni geplant und wird einen breiten Überblick über diese Aktivitäten bieten. CEval ist an mehreren Aktivitäten zur Entwicklung von Evaluierungskapazitäten beteiligt, und dies wird der Hauptschwerpunkt des CEval-Evaluierungstages sein. Drei Aktivitäten werden vorgestellt: erstens bietet das Blended-Learning-Studienprogramm zu Evaluation MABLE, das von der Universität des Saarlandes in Zusammenarbeit mit dem Fernstudienzentrum der Technischen Universität Kaiserslautern veranstaltet wird, eine weltweite Möglichkeit, einen Universitätsabschluss zu erlangen, indem Präsenztrainings durch E-Learning ergänzt werden. Zweitens ist CEval am Internationalen Programm für entwicklungsbezogene Evaluation IPDET beteiligt, das an der Universität Bern ausgerichtet und gemeinsam vom Zentrum für Weiterbildung ZUW der Universität Bern, der Unabhängigen Evaluationsgruppe IEG der Weltbank und CEval geleitet wird. Aufgrund der durch die Corona-Krise verursachten Unterbrechungen muss IPDET 2020 auf eine andere Art und Weise durchgeführt werden, was in der Konferenz bekanntgegeben wird. Schließlich beteiligt sich CEval an Universitätskooperationen mit zwei Universitäten in Lateinamerika, der University Costa Rica UCR in San Jose, Costa Rica, und der Katholischen Universität PUCE in Quito, Ecuador. Es wird einige Aktivitäten geben, die von beiden Partneruniversitäten organisiert werden, und einige werden am CEval-Evaluierungstag in spanischer Sprache angeboten.

 

CEval ist auch im Bereich der Forschung über die Evaluation sehr aktiv und so werden drei Forschungsprojekte vorgestellt: der „Evaluation Gobe“, eine globale Bestandsaufnahme der Institutionalisierung der Evaluierung und Methoden für die Ex-ante-Evaluierung. CEval arbeitet ebenfalls seit vielen Jahren im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und Nachhaltigkeit und führt daher Forschung, Evaluierungen und Schulungen zur Evaluation von SDGs durch. Während einer der Mitarbeiter von CEval Sprecher der Thematischen Arbeitsgruppe der Europäischen Evaluationsgesellschaft zur Evaluierung Nachhaltiger Entwicklung ist, bietet CEval einen Runden Tisch von Experten zur Evaluierung von SDGs für die Evaluation 2030 an. CEval zeigt auf, wie die Entwicklung globaler Evaluationskapazitäten und Forschung auf lokaler Ebene organisiert werden kann - und lädt interessierte Menschen aus der ganzen Welt ein, sich diesen Initiativen anzuschließen. Sie sind herzlich eingeladen, an unserer Online-Konferenz teilzunehmen!

 

Unter folgenden Link erhalten Sie weitere Informationen zu unserer digitalen Konferenz:

https://glocalevalweek.org/event/ceval-evaluation-day-thinking-globally-and-acting-locally-evaluation-capacity-development